Infos zum Verein - skatclub-wuerzburg.de

 
 
 
 
Hallo liebe Besucher!
      Der 1. Skatclub Würzburg kann bereits auf eine über 40-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken, einige "Highlights" könnt ihr weiter unten nachlesen. Der Verein ist Mitglied im Deutschen Skatverband  DSKV  und  über den Mainfränkischen Skatverband im Vereinsregister eingetragen. Momentan hat der Verein 18 Mitglieder, von denen viele einfach nur so aus Spass an der Freud  zum Spielabend kommen.  Das älteste Mitglied ist 90 Jahre jung, unser Jüngster 13 Jahre alt. Unsere 3 Damen im Verein belegen,  dass das Skatspiel nicht nur für die Herren der Schöpfung  ein schöner Zeitvertreib ist.  
Darüber hinaus werden unsere Spielabende auch noch von einer Reihe von  Nichtmitgliedern  regelmäßig oder in unregelmäßigen Abständen besucht, die als Gastspieler jederzeit willkommen sind.

      Ziel des Vereins ist es, das Skatspiel seiner Mitglieder ständig zu verbessern, dabei das gesellige Zusammensein zu pflegen und das freundschaftliche Miteinander zu fördern.
      Wer regelmäßig zu den Spielabenden kommt, wird hier mit den unterschiedlichsten Spielsituationen konfrontiert, kann mit den Mitspielern darüber dikutieren und verbessert so ständig sein spielerisches Können. Darüber hinaus ermöglicht der Verein seinen Mitgliedern den Start bei den übergeordneten Verbandsmeisterschaften mit noch höherer Spielqualität, wo man sich von den Meistern des Fachs die spielerischen Feinheiten abgucken kann.
      In diesem Sinne setzt der Verein auch seine Einnahmen ein, die hauptsächlich aus den Mitgliedsbeiträgen und den bei der Hauptrunde eingespielten Beträgen kommen (siehe auch unter Spielabende - Hauptrunde). Ein Teil dient zur Finanzierung des Spielbetriebs (Mitgliedschaft im Deutschen Skatverband, Spielkarten, Spiellisten, Bürobedarf, Startgebühren u. Spesen für Verbandsmeisterschaften, etc.). Der Löwenanteil  jedoch fließt wieder an die Vereinsmitglieder zurück und zwar durch die Organisation und Finanzierung von gemeinsamen Essen und Feiern sowie über die als zusätzliche Anreize ausgesetzten Geldpreise für Tages- und Jahresbeste.  Was dann noch übrig bleibt, wird am Schluß des Vereinsjahres beim großen Weihnachtspreisskat an die Mitglieder ausgeschüttet, wobei jeder, auch der Letztplazierte, ein paar vielleicht gerade vor Weihnachten sehr willkommene Scheinchen mit nach Hause nimmt.

1. Mai 1975:
Würzburger Skatclub gegründet
Sechs skatbegeisterte Würzburger gründeten am 1. Mai 1975 den Ersten Skatclub Würzburg, nämlich die Herren Wolfgang Dopel, Rolf Gerberich, Siggi Kohn, Walter Lutkoviak, Wolfgang Rieth und Fritz Schmitt.
Zum ersten Vorstand wurde Wolfgang Rieth gewählt, der dieses Amt 2 Jahre bekleidete, bis 1977 Sepp Ulsamer auf den Regiestuhl wechselte und zwei Jahrzehnte lang die Geschicke des Vereins lenkte. Unter seiner Führung wuchs der Verein schnell auf über 30 aktive Mitglieder an und hatte einige starke Spieler in seinen Reihen, die auch bei den Verbandsmeisterschaften vorne mitmischten.
Siggi Kohn spielt als einziges Gründungsmitglied noch heute im Verein . Er ist als ältester Spieler des Vereins das beste Beispiel dafür, dass Skat jung und geistig fit erhält.

Januar 1985
Würzburger zum besten Skatspieler Mainfrankens gekürt
Würzburg. - Karl-Heinz  Beck vom 1. Skatclub Würzburg gelingt ein Kunststück, das nur wenigen vergönnt ist. Bei den Mainfränkischen Skatmeisterschaften spielt er acht bärenstarke Serien. In der Endabrechnung läßt er mit 10104 Wertungspunkten alle Konkurrenten hinter sich und wird Mainfränkischer Skatmeister im Herreneinzel. Ein großartiger Erfolg für den 1. Skatclub Würzburg!

Mainpost im Januar 1997:
Skatclub Würzburg - Sepp Ulsamer gab Vorsitz ab
Würzburg (ERF). - Bei der Hauptversammlung des 1. Skatclub Würzburg stellte der bisherige Vorsitzende Sepp Ulsamer sein Amt nach 16 Jahren aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung.
Seine Arbeit war geprägt von außerordentlichem Organisationstalent bei den jährlichen vereinsinternen Spargelausflügen und Weihnachtspreisskaten. Zum neuen Vorsitzenden wurde einstimmig Heinz Orttner gewählt. Ebenso wurden, was auf volle Zufriedenheit schließen läßt, der langjährige Kassenwart S. Kohn und der Spielwart G. Gabel einstimmig wiedergewählt. So sieht der Club auch im 22. Jahr seines Bestehens der Zukunft ruhig und mit einem guten Blatt entgegen.

Mainpost vom 14. August 2001
Meisterliche Würzburger Skatbrüder - einfach Spitze
Würzburg (Gina). Bei der bayerischen Mannschaftsmeisterschaft im Skat  im letzten Monat hat sich nur ein Mainfränkischer Verein für die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Dieses Kunststück gelang in Roth der ersten Mannschaft des 1. Würzburger Skatclubs (1. SC Würzburg). Sie belegte einen hervorragenden 6. Platz von 64 Mannschaften, die alle nur ein Ziel hatten: Cloppenburg, den Austragungsort der deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2002, zu erreichen. Heinz Scherer, Thomas Zeidler, Arthur Müller und Siggi Kohn (v.li.n.re.) erreichten ausgezeichnete 17418 Wertungspunkte.

Siggi Kohn - Heinz Orttner - Werner Roth - Lothar Kirsten
Bayerische Skatrundschau vom März 2009:
Generationswechsel beim 1.Skatclub Würzburg
Würzburg (Dettenrieder). - Heinz Orttner und Siggi Kohn, zwei verdiente Pioniere von Würzburgs erstem Skatverein, haben Verantwortung und Arbeit in jüngere Hände gelegt.
Dem Engagement von Heinz Orttner gebührt schon deshalb große Anerkennung, weil er seit einem Jahrzehnt aufgrund eines Autounfalls schwer geh- und auch sitzbehindert ist. Zwölf Jahre lang hat er trotzdem das Amt des Vorsitzenden bekleidet. Gründungsmitglied Siggi Kohn agierte über drei Jahrzehnte als Kassenwart und stellvertretender Vorsitzender in der Vorstandschaft!
Als Vereinsvorsitzender hat sich nun Lothar Kirsten, als dessen Stellvertreter und Kassenwart Werner Roth zur Verfügung gestellt. Alles Gute dem 1.SC Würzburg unter neuer Führung!

10. März 2012
Würzburger Skat - Duo gelingt das Meisterstück
Würzburg (Wero).  - Wenn die Dame ein erfahrenes Ass ist und der Bube an ihrer Seite stark auftrumpft, dann machen die Gegner keinen Stich: So geschehen bei den Mainfränkischen Skat - Meisterschaften am vergangenen Samstag in Karlstadt, wo Dame Gaby Kamprad und „Bube" Alex Schüßler vom 1. Skatclub Würzburg die Konkurrenz aus dem gesamten mainfränkischen Raum in Grund und Boden spielten und mit dem Sieg im Tandem-Wettbewerb den größten Erfolg der Würzburger Skatgeschichte seit mehr als 25 Jahren feiern konnten.
Denn die beiden Würzburger, die überragende 5609 Wertungspunkte und den Riesenvorsprung von rund 600 Punkten aus ihren Spielkarten hervorzauberten, sind eine perfekte Mischung, die es in sich hat. Während Gaby Kamprad ihren messerscharfen Verstand und all ihre Erfahrung aus 35 Skatjahren in die Waagschale wirft und als ehemalige Skat-Bundesligaspielerin mit taktischer Raffinesse die geringste Schwäche der Gegner schonungslos ausnutzt, setzt das 25-jährige Talent Alex Schüßler, der erst vor 2 Jahren mit dem Vereinsskat begonnen hat, seine schnelle Auffassungsgabe, seine ausgeprägte Intuition und seinen jugendlichen Ehrgeiz ein. Bereits im vergangen Jahr, wo sie das erste Mal gemeinsam antraten, ließen sie mit einem 4. Platz aufhorchen. Heuer können sie bei den Bayerischen Skatmeisterschaften im kommenden Mai ihre Spielkunst erneut unter Beweis stellen.
Und wer jetzt noch glaubt, so ein Erfolg sei doch nur Kartenglück, der ist herzlich eingeladen, an den Spielabenden des 1. Skatclubs Würzburg mal eine Runde mit Gaby und Alex zu spielen. So  kann er sich persönlich überzeugen, dass der abwechslungsreiche Denksport Skat ähnlich wie Schach jede Menge Können abverlangt, aber auch jede Menge Spaß zu bieten hat. Der 1. Skatclub Würzburg  jedenfalls freut sich immer über interessierte neue Mitspieler.





 
 
Besucherzähler Für Homepage Werbefreier Besucherzähler
Online seit Mai 2011

Online seit Mai 2011

skatclub-wuerzburg.de Webutation


Social Bookmarks - Bitte bookmarken Sie diese Seite bei: